Almlogo

the alm    exhibitions    news    artists    concerts


concerts

#4 GLASGOW SMILE Netzwerk 4: Anna Mc Carthy/ Glasgow
31.März bis 16. April 06
Vernissage am 31. März ab 18 Uhr LIVE:  ***********BLACK DIAMOND*************
   
   

 
www.blackdiamondband.de

Ruben Granados Hughes: Gesang, Gitarre
Danny: Gitarre
Marion Zeller: Keyboards, Gesang
Axel Bötticher: Schlagzeug, Gesang
Kalle Metz: Bass, Gesang

 
________________________________________________________________________________________________________________________________________

MÄRZ06
#2 PANIC OUR OLDER BROTHER
Netzwerk2: Bo Christian Larsson
14. Februar bis 5. März 06
Vernissage am 14. Februar ab 18 Uhr
Performance, "Tension", von Christin Vahl, eine Stahlseite, die quer durch beide Räume der Alm durch die Wad gespannt war, wurde von einem Musiker bespielt.
 
 
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 
 

FEBRUAR06
04.Februar 2006  21:00 Uhr  
ALM PROUDLY PRESENTS:!
DIS*KA Live Concert



albert pöschl - bass, elektronic, vox

ralf summer - vox
did neidhart - percussion

markus acher - drums
ivica vukelic - guitar

wir legen auch vorher - danach schöne platten auf als
dis*ka dj team.

eintritt frei

hier ein link, wo man sich musik laden kann, allerdings kostet das,
wenns interssiert?

http://yoosic.de/user.php?SuchbegriffArtist=dis*ka&action=suche&subaction=erweitert

Rezensionen zu Dis*ka, We Only Have Music

Wer es wie ich nicht hätte ahnen können, Dis*ka beginnen auf ihrer neuen
EP mit einem Track Konsumverachtung, das fast nach Elektro2Step beginnt,
dann aber über die rotzigen Basslines doch noch zu einem
Heavymetalelektroclash wird, der die anderen Neo-Punker ganz schön
herausfordert. Electronicat reduziert seinen Remix von "Reduced To My
Dick" auf den typischen Suicideblues, den er immer lässiger praktiziert,
und der immer weniger von dem ursprünglichen Downsyndrom hat, sondern
einfach nur noch lässig swingt. Äh, falsch, das sind Dis*ka die ihn
Electronicat hier remixen. Queen of Japan remixen sie mit einer
Attitude, die einen daran erinnert, dass Dis*ka vielleicht doch noch in
die Charts wollen mit einem echten Dancefloor Hit à la Minoguesisters.
Zum Abschluss dann noch ein klassischer Neo-Punk Protestsong. Für alle
die sich schnell einen Überblick über die vielen Grenzwerte zwischen
Neuer neuer Deutscher Welle und Clashsounds haben wollen.
bleed •••• , De:Bug <http://www.de-bug.de/>

Yeah! Ganz klar Platte des Monats! ... Album-Geniestreich ... Dis*ka
sind mehr als nur auf der Höhe der Zeit, sie sind ihr immer ein paar
Tagen oder Hypes im voraus. Traumwandlerisch sicher werden hier viele
Facetten von clubrelevanten Tanzmusiken gekonnt mit Indie-Appeal und
trockenem Witz vermischt. ... Mit einer Lässigkeit dahingeworfen, dass
man in Ehrfurcht verharren möchte. Das ganze Album eine Offenbahrung.
Hier wird nur selten im vierviertel gewummst, dafür aber gerne opulent
gewalzert. Und mit erkennbar großem Wissen die Pophistorie genüsslich
zitiert, dekonstruiert und wieder neu zusammengesetzt. ... Bester
Agitproppogopop!
5 von 5 Sternen (Partysan Baden-Württemberg, 03_2005)


Frisch und ideenreich, ein dicker Tip für alle Electropunker und jene,
die es gerne wären.
6 Sterne (Raveline 02_2005)

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

JANUAR06
#14. Januar 2006 21:00 Uhr

Concert/ Performance
        
MURENA & JOE MASI
mit Tagar, Federico Sánchez, Elle P., Tourette Tv
(Experimental, München/ Berlin
   
HÖRPROBE!
http://www.murena.at